Handauflegen als therapeutisches Werkzeug

Wenn du möchtest, reiche ich dir meine Hände

Wir alle legen uns selbst regelmäßig die Hände auf, ohne es bewusst wahrzunehmen. Bei Kopfschmerzen zum Beispiel greifen wir uns an den Kopf, bei Bauchschmerzen umarmen wir unseren Bauch, wenn wir uns stoßen berühren wir intuitiv die schmerzhafte Stelle.

Handauflegen als therapeutisches Werkzeug-in-der-Heilpraxis-Biewald
Ein therapeutisches Werkzeug-in-der-Heilpraxis-Biewald

Somit sind unsere eigenen Hände therapeutisches Werkzeug, das wir täglich nutzen können. Legen wir uns bewusst die Hände auf, merken wir, dass etwas im Fluss ist und wohltuende Wärme entsteht – heilende Energie!

Genau das kann passieren, wenn ich Ihnen bewusst meine Hände auflege. In diesem Moment fungiere ich als Brücke zwischen Ihrem Körper und der schöpferischen Lichtquelle. Ich lege meine Hände intuitiv auf Ihre Gelenke, die Wirbelsäule und den Bauch und frage Sie im Vorfeld welche Bereiche unberührt bleiben sollen.

Sie haben dabei die Möglichkeit in die Ruhe zu kommen, Achtsamkeit zu spüren und Energie zu tanken. In der Stille liegt die Kraft, je entspannter Sie sind desto mehr Energie kann fließen. 

Ich freue mich wenn Sie sich für diese Behandlung entscheiden. In der Einfachheit liegt die Kraft der Leichtigkeit. Heilung darf leicht sein, dabei begleite ich Sie gerne.

Häufige Fragen und Antworten über Handauflegen

Das Auflegen der Hände finden wir in verschiedenen Traditionen der Welt. 

Sie gilt in vielen Kulturen, als eine der ältesten Behandlungsmethoden der Menschheit. In der christlichen Tradition spielt es eine zentrale der Rolle. Geschichten sind uns schon aus der Bibel bekannt. Wunderheilungen durch Handauflegen werden in der Bibel, zum Beispiel bei Lukas (Lk 4,40), und in anderen Werken beschrieben.

Anders als beim Massieren, werden die Hände beim Auflegen nicht bewegt. Körperstellen werden nach und nach berührt. Dabei verweilt der Therapeut mehrere Minuten an einem ausgewählten Körperbereich.

In den meisten Traditionen geht es darum, dass diejenigen die die Hände auflegen sich für eine Kraft öffnen die nicht mit dem Verstand zu erfassen ist. Wir können Sie spirituelle Kraft, höhere Kraft, universelle Kraft oder göttliche heilende Kraft nennen.

Es handelt sich um einen sehr einfachen Vorgang, der aber tiefgreifende Wirkungen auf körperlicher, emotionaler, mentaler und spiritueller Eben haben kann.

Mittlerweile legen sich viele selbst die Hände auf und berichten, dass das Auflegen der Hände Ihre innere Haltung und das Leben positiv verändert hat.Hände können aufgelegt werden um alle anderen Formen von Therapien zu unterstützen. Um die Selbstheilungskraft zu stärken oder aber einfach auch weil es Körper-Seele und Geist gut tut.

Die Hände können grundsätzlich immer aufgelegt werden. In jeder Lebenssituation.

Zu Beginn stimmt sich der Therapeut auf die Behandlung ein. Diese Einstimmung erfolgt in der Stille. 

Der Therapeut stellt sich als Kanal für die göttliche Heilkraft zur Verfügung. Es geht lediglich um das „Öffnen“ und Geschehen lassen ohne Erwartungshaltung.Wichtig ist es ins Vertrauen zu gehen. Was die Kraft bewirken wird, wissen wir nicht. Wir bewegen uns in einem Raum des nicht Wissens. Nach dem auflegen der Hände danken wir und verweilen in der Stille. 
Dankbarkeit, Geduld und Loslassen sind wichtige Aspekte dabei.

Das Handauflegen ist für alle Menschen, jeden Alters geeignet und kann sowohl bei Schwangeren oder Babys, Kleinkindern, Schulkindern, Jugendlichen, Erwachsenen und bei alten Menschen eingesetzt werden. 
Das Handauflegen wird auf vielen Palliativstationen angewandt.

Bei jeder Form von Beschwerden können Sie sich die Hände auflegen lassen.
Egal ob akut oder chronisch, ob bei Stress oder Depression oder Schmerzen. Das Handauflegen ist für alle Symptome geeignet und kann zu anderen Therapien begleitend eingesetzte werden.

Selbstverständlich. Durch das Handauflegen haben Sie die Möglichkeit zur Ruhe zu finden und ohne Erwartungshaltung eine wärmende, achtsame Behandlung in der Stille zu erhalten.

Das Handauflegen kann sowohl im Liegen oder auch im Sitzen stattfinden.