Bowen

Kleine Griffe – große Wirkung 

Bowen für Körper, Geist und Seele​​

Die BOWTECH® – Therapie oder auch Bowen Therapie genannt, setzt auf sanfte Griffe die dem Körper dazu verhelfen, sich zu entspannen und die Selbstheilungskräfte zu aktivieren.

Die sanften Bowen- Impulse werden über die Faszien (Bindegewebe) und Meridiansysteme zu den Muskeln, Knochen und den Organen weitergeleitet. 

Das heißt, dass mit BOWTECH® Störungen des Bewegungsapparates, einzelner Organe, des hormonellen Systems sowie des Nervensystems behandelt werden können.

Die Therapie besticht durch ihre Einfachheit, Effektivität und Nachhaltigkeit. 
Daher ist BOWTECH® in seinem Ursprungsland Australien auch längst Teil des nationalen Gesundheitssystems.

Für mich persönlich ist Bowen noch viel mehr!

Es ist die Rückführung in Ihre ganz persönliche Mitte und verbindet Ihren Körper mit Ihrer Seele. 

Therapie Fragen und Antworten über Bowtech

Bowtech ist für Menschen aller Altersgruppen sehr effektiv. Für Neugeborene, Schulkinder, Pubertierende, junge Erwachsene, Sportler, gestresste Menschen, gestresste Berufstätige, Erwachsene und Menschen höheren Alters kann eine Bowtech-Behandlung hilfreich sein.

Da unser komplette Körper mit Faszien durchzogen ist, und diese bei Bowtech- angesteuert werden, sind die Anwendungsmöglichkeiten sehr umfangreich.
Bowtech hilft bei Traumen- wie Unfällen und Verstauchungen, bei allen Beschwerden am Bewegungsapparat (inkl. Hallux Valgus), bei Problemen nach Operationen, bei Kopfschmerzen/Migräne, bei hormonellen Störungen, Erschöpfungserscheinungen, bei PMS und Menstruationsbeschwerden, bei allen Magen-Darm-Beschwerden, selbst bei unerfülltem Kinderwunsch, und noch vielem mehr.

Sie liegen als Patient zunächst auf dem Bauch. Insofern Ihnen das nicht möglich oder zu unbequem ist, finden wir gemeinsam eine geeignete Position. Sollten Sie gar nicht liegen können, kann ich Sie auch im Sitzen behandeln. Zwischen den einzelnen Griffen verlasse ich das Behandlungszimmer und lasse Sie ruhen, so verarbeitet Ihr Körper die einzelnen Griffe besser. Im Laufe der Behandlung drehen Sie sich dann auch auf den Rücken, das Prozedere aus Behandlung und Ruhephasen bleibt dabei gleich. Sollte Ihnen das ungewöhnlich vorkommen oder Ihnen das Alleinsein unangenehm werden, dann sprechen Sie mich jederzeit gerne an.

Bowtech ist viel mehr als eine Massage und doch sanfter. Obwohl ich als Therapeutin nicht lange mit Ihrem Körper in Berührung komme, fangen schon ab dem ersten sanften Griff die Reparaturprozesse im Körper an zu arbeiten. Ein weiterer Unterschied zur Massage ist, dass sich Ihr Körper noch bis zu 14 Tagen nach einer Bowtech-Behandlung, mit den Griffen sich beschäftigt und sich nach und nach ausrichtet.

In der Regel dauert eine Behandlung zwischen 45 und 60 Minuten. In Ausnahmefällen kann eine Behandlung auch 1,5 Stunden dauern.

Bei einer Bowtech-Behandlung dürfen Sie ihre Sachen gerne anlassen. Die Griffe können wunderbar über die Kleidung gesetzt werde. Empfohlen werden lockere Shirts und Hosen. Die Hosen sollten nicht zu eng und Leggings aus Baumwolle sein.

Nach einer Bowtech- Behandlung ist Ihr Körper meist noch einige Tage mit den Griffen beschäftigt. Das kann sich in Form von Wärme- oder Kältewellen, leichtem Ziehen, oder Zwicken bemerkbar machen. Das ist ein gutes Zeichen, da sich Ihr Körper nun neu ausrichtet und die Reparaturprozesse in Gang sind. Geben Sie sich und Ihrem Körper diese Zeit.

Ich empfehle nach jeder Bowtech-Behandlung, im Laufe der nächsten Tage viel stilles Wasser zu trinken! Auch tägliche Spaziergänge unterstützen die Prozesse.
Diese müssen nicht kilometerlang sein. Ein Spaziergang ‚um die 4 Ecken’ reicht
völlig aus. Für ca. 7 Tage im Anschluss sollten keine weiteren, manuellen
Behandlungen stattfinden – auch keine Pediküren, Maniküren oder
Kosmetikbehandlungen.

Bei Neugeborenen wird eine Behandlung sehr empfohlen, da sich der kleine Körper, nach den Strapazen der Geburt, mit dieser sanften Methode besser auf das bevorstehen Leben ausrichten kann. So kann Haltungsfehlern, Ängsten und anderen Anlaufproblemen vorgebeugt werden. Die Kleinsten werden somit in Ihrer weiteren Entwicklung unterstützt.
Kinder sprechen oftmals sehr gut und sehr schnell auf eine Behandlung an. Bei Kindern bis 8 Jahren sollten die Eltern mit im Zimmer bleiben. Es ist sogar empfehlenswert, wenn sich die Mutter gleich mitbehandeln lässt.

Bei akuten Beschwerden sind oftmals 1-2 Behandlungen bereits hilfreich. Bei chronischen Beschwerden, die also schon eine längere Zeit andauern, werden mehr Behandlungen empfohlen, wobei die zeitlichen Abstände dazwischen von 7 Tagen bis 3 Wochen variieren. Das ist natürlich sehr individuell! 
Grundsätzlich wird nach abgeschlossener Therapie zur Vorsorge empfohlen, alle 1-2 Monate eine Bowtech- Behandlung nachzuschalten. 
Oftmals kehren wir in unseren Alltag zurück und können unsere Gewohnheiten nur bedingt ändern, so dass die Gefahr besteht, dass neue oder alte Beschwerden wiederkehren. Mit einer Bowtech- Behandlung kann man dem sehr gut vorbeugen.

Ätherische Öl Massage​

Eine ätherische Öl Massage ist eine sehr angenehme und sinnliche Anwendung.

Es ist keine Massage im herkömmlichen Sinne, bei der z.B. der Rücken weich massiert wird. Vielmehr geht es um die leichte Berührung, das Wirken der ätherischen Essenzen und das Entfalten der Sinne. 

Ich wende bei der Massage ausschließlich reine Öle an, da die hochwertigen Wirkstoffe der einzelnen Öle innerhalb kurzer Zeit über die Haut aufgenommen werden und ihre therapeutische Wirkung im Körper entfalten.

Sie wirken über das Nerven- und Meridiansystem und haben einen entspannenden und regulierenden Charakter, was zur Linderung von Schmerzen beiträgt.

Auch das Lymphsystem, der Blutkreislauf und unsere Organe werden positiv beeinflusst. 

Das faszinierende an den ätherischen Ölen ist, dass sie auch auf der geistig-seelischen Ebene ihre therapeutische Wirkung entfalten, da wir durch unseren Geruchssinn einen guten Zugang zu unserem Erinnerungsvermögen haben. 

Ich wende die „Symphony of the Cells“ Protokolle nach Boyd Truman an. 

Durch das Auftragen bestimmter Öle in einer bestimmten Reihenfolge werden so Heilungsprozesse im Körper angestoßen. 

Aufgetragen werden die ätherischen Öle auf den Rücken, den Nacken und die Fußsohlen.

Sie können sich für folgende Anwendungen entscheiden

Therapie Fragen und Antworten

zur ätherischen Öl Massage

Die Öle wirken nicht nur auf grobstofflicher sondern auch auf feinstofflicher Ebene und zeichnen sich durch eine faszinierende Komplexität aus. Das heißt sie haben eine enorme Vielfalt an Wirkstoffen die nur die Natur im Stande ist zu liefern.
Wie der Name „Symphonie oft the Cells“ schon sagt, wirken die Öle auf Zellebene und genau dort finden die Reparaturprozesse unseres Körpers statt.

Selbstverständlich! Ich empfehle ohnehin einmal monatlich Körper, Geist und Seele etwas Gutes zu tun. Sie können die Massage wunderbar als Wellness-Massage nutzen.
Eine gewisse Routine sorgt dafür, dass Sie im Alltag fitter und resistenter gegen körperliche und auch emotionale Attacken werden. Sie finden dadurch leichter in Ihre Mitte, bzw. lassen sich nicht so schnell aus der Bahn werfen. Bei gravierenden Beschwerden, empfehle ich mit mir Rücksprache zu halten.

Zum Beispiel bei Erschöpfung, Schmerzen, Stress, Unruhezustände, Schlafstörungen.
Das Spektrum ist wirklich sehr vielfältig. Sprechen Sie mich gerne an.

Je nach Außentemperatur empfehle ich warme Kleidung mitzubringen.
Nach der Massage ist es hilfreich sich warm zu halten. Ein Spaziergang an der frischen Luft ist ebenfalls empfehlenswert.

Die Massage dauert zwischen 20 und 30 Minuten

Narbenbehandlung

Narben können einen großen Einfluss auf unseren Körper haben und in Verbindung mit anderen körperlichen oder seelischen Beschwerden stehen. 

Sie fühlen sich oft unangenehm an, sehen unschön aus oder belasten uns emotional, aufgrund der traumatischen Ereignisse, durch die sie entstanden sind. 

Jedes Jahr werden Millionen von Menschen durch Narben für den Rest ihres Lebens gezeichnet. Denn Narben entstehen bei Unfällen oder Operationen, unabhängig davon ob diese geplant sind oder nicht.

Manche Narben sind sehr schmerzhaft, fühlen sich taub an und hinterlassen einen Gefühlsverlust rund um das betroffene Gewebe.

Narben können sogar zu Rückenschmerzen führen oder bei alltäglichen Bewegungen Schmerzen verursachen oder störend sein. Denn viele Narben tragen emotionale Traumata und Schmerzen in sich, die gelöst werden möchten und dadurch ihr Wohlbefinden und ihre Gesundheit positiv beeinflussen können. 

Die Behandlung Ihrer Narben ist wichtig! 

Inzwischen ist wissenschaftlich bewiesen, dass Narben, die unbehandelt bleiben, andere therapeutische Eingriffe negativ beeinflussen können.

Auch wenn Sie Ihre Narbe schon viele Jahre tragen, könnte diese Behandlung genau das sein, wonach sich Ihr Körper sehnt.

In den meisten Fällen genügen ein oder zwei Sitzungen um eine deutliche Verbesserung festzustellen, die Sie sehen und fühlen können!

Es gibt eine neue Behandlungstechnik Namens „McLoughlin Scar Tissue Release®“ – kurz MSTR -, die speziell für die Behandlung von postoperativen Narben entwickelt wurde.

Es ist eine absolut einzigartige Behandlungstechnik, die besonders schnell,
sanft und effektiv angewendet werden kann, selbst bei Langzeitnarben kann
eine langanhaltende Verbesserung erreicht werden. 

Häufige Fragen und Antworten über Narbenbehandlung

An großen Narben (z.B. Kaiserschnittnarben, OP-Narben an Gelenken) wird etwa 15 Min gearbeitet. 

An kleineren Narben ca. 7 Minuten.Bitte rechnen Sie bei der ersten Narbenbehandlung insgesamt mit einer Gesprächs- und Behandlungsdauer von ca. 45-60 Minuten.

Das ist sehr unterschiedlich. Ca. drei Behandlungen sind notwendig. 
Wobei oftmals eine deutliche Verbesserung schon nach der ersten Behandlung spürbar wird. 

  • Einschränkungen in der Faszien 
  • Verringerung des Blut- und/oder Lymphflusses 
  • Schwächung der Muskelkraft 
  • Verringerung des Energieflusses
  • Bewegungseinschränkung der Gelenke
  • Kopfschmerzen
  • Rückenschmerzen
  • schlechte Sicht
  • Schmerzen an Gelenken an denen sich keine Narben befindet
  • Nackenschmerzen
  • Schmerzen im ISG

Für alle postoperativen Narben wie: 

• Mastektomie, Lumpektomie etc.
• Blinddarm, Galle etc.
• Hysterektomie, Kaiserschnitt
• Narben von Knie-OP, Hüft-OP usw. 

Und Narben die durch Stürze oder kleine Unfälle verursacht wurden und nicht genäht werden mussten.

Brandnarben, Unfallnarben, Gesichtsnarben, Muskelrisse und vieles mehr …

Durchaus. Selbst bei Narben deren Entstehung über 40 Jahre zurückliegt ist eine Narbenbehandlung sehr zu empfehlen.

Eine Narbenbehandlung kann frühestens nach 8 Wochen nach einer Operation durchgeführt werden. Die Narbe sollte verschlossen sein.

Das hängt stark von der Größe und Beschaffenheit der jeweiligen Narbe ab.
Bei kleinen Narben ist eine einmalige Narbenbehandlung ausreichend. Bei größeren Narben können mehrere Behandlungen notwendig sein.

Selbst nach ein paar Minuten, ist eine positive Veränderung spürbar.

Durch die Behandlung der „oberflächlichen“ Narbe, wird das Narbengewebe Schicht für Schicht durchblutet. Somit kann das Gewebe wieder versorgt werden und sich dem restlichen Gewebe wieder anpassen.

Nein. Die Behandlung erfolgt lediglich durch die Hände bzw. Finger des
Therapeuten.